Patrick Bebelaar

Patrick Bebelaar zählt zu Deutschlands renommiertesten Pianisten. Wenn man einen Überblick über das Who-is-who der Jazzmusik haben möchte, muss man sich nur seine musikalischen Partner der letzten Jahre ansehen. Denn er arbeitet neben deutschen Größen wie Herbert Joos oder Günter Lenz auch viel mit internationalen Größen wie Michel Godard oder Carlo Rizzo zusammen.

Auch Bebelaar studierte ursprünglich an der Stuttgarter Musikhochschule. Allerdings lernte er auch in Südafrika, Amerika und Russland. Immer wieder erhielt er Kompositionsaufträge von der Bach-Akademie und war mit seinen Stücken schon in der halben Welt unterwegs. Und diese Vielfalt spiegelt sich in seiner Musik auch wider. Technisch kann ihm kaum einer das Wasser reichen und  seine Ideen verzaubern das Publikum. Gleichzeitig wird sein Spiel nie langweilig, weil er an keinem Stil klebt, sondern immer wieder neu experimentiert.

Das High'n Mighty-Jazz-Festival hat seine ganz eigene Geschichte mit Bebelaar. Ein Flügel hat unter seinem intensiven Spiel nachgegeben, ein anderer klappte den Deckel zu und ließ sich nicht mehr öffnen. Die Zuhörer kamen aber immer voll auf Ihre Kosten und so freuen wir uns sehr, ihn auch zu unserem Jubiläum dabei zu haben und sind gespannt, welche Geschichte dieses Mal entsteht.

zur Website Patrick Bebelaar