Klaus Graf

Der 1964 im schwäbischen Lauffen a.N. geborene Altsaxophonist Klaus Graf begann
seine ersten musikalischen Schritte 1974 auf der Klarinette. Bald darauf wechselte er
zum Altsaxophon und startete seine ersten Gehversuche im Jazz eher zufällig in der
ortsansässigen Schulband. Im Alter von 15 Jahren bekam er Anschluss an eine
Jugendmusikschulbigband und war sofort fasziniert von dieser Musik.


1982 lernte Klaus Graf durch seine Mitwirkung im Jugend Jazzorchester
Baden Württemberg die beiden Jazzprofessoren Bernd Konrad und Jiggs Whigham
kennen. Ab 1985 studierte er an der Musikhochschule Köln im Fach Jazzsaxophon bei
Heiner Wiberny und James Towsey.


1987 war Klaus Graf Gründungsmitglied und Lead-Altsaxophonist im
Bundesjugendjazzorchester (Bujazzo) unter Leitung von Peter Herbolzheimer. 1991
wurde er zusammen mit dem Trompeter Till Brönner festes Mitglied der Peter
Herbolzheimer RC&B. Mehrere Tourneen und Fernsehauftritte u.a. mit Chaka Khan,
Dianne Reeves, Al Jarreau ect. folgten.
Zeitgleich begann Klaus Graf mit seiner Mitwirkung in der Big Band des
Südwestrundfunks in Stuttgart, mit der er im Laufe der letzten 15 Jahre CDs mit
namhaften Jazzgrößen wie Hil Woods, Bill Holman, Clark Terry‚ Don Menza‚
Manny Albam, Sammy Nestico, um nur einige zu nennen, einspielte. Von 1999
- 2002 spielte Klaus Graf mit dem norwegischen Geir Lysne Listening Ensemble
mehrere Skandinavientourneen, sowie Fernsehkonzertaufzeichnungen bei Jazz Baltica,
den Berliner Jazztagen und 2 CD’s für das Label ACT ein.


Im Jahre 2002 gründete Klaus Graf sein erstes eigenes Quartett und produzierte die CD
„Changes In Live“. 2006 folgte die zweite CD „Moving On“ . Die Linernotes dazu
schrieben Phil Woods und Sammy Nestico, der ihn darin als „one of the world’s greatest
Saxophone players“ bezeichnete. 2008 spielte Klaus Graf Konzerte mit Liza Minnelli und
ihrem New Yorker Orchester, dem ehemalige Musiker des Thad Jones/Mel Lewis Orchestra
und der Buddy Rich Big Band angehören. Seit 2002 unterrichtet Klaus Graf als Professor für
Jazzsaxophon an der Musikhochschule Nürnberg und ist ein gefragter Dozent für zahlreiche
Workshops im In und Ausland. Er war 2 facher Jugend Jazzt Sieger von Baden Württemberg,
Landesjazzpreisträger von Baden-Württemberg 1991 und erhielt den Preis der Deutschen
Schallplattenkritik. Mit der SWR Big Band wurde er für den Grammy nominiert.